Weiße Weihnacht !?

26. Dezember: Ein weihnachtlicher Lauf in der Rhön, über matschige Trails in der Heimat. Was habe ich mich auf die weiße Weihnacht gefreut. Und wie herrlich weiß sie war! Allerdings nur über allen Gipfeln, dort wo sonst gewöhnlich die Ruh‘ angesiedelt ist. Nix war’s also mit dem erhofften Lauf im Schnee.
 
Wie schon vor einem Monat führt die Strecke durch die Auen des Haunetales und über die waldigen Bergrücken, heute aber etwas kürzer als im November. Schon ganz früher bin ich gern bei Wind und Wetter über diese Pfade gefegt, schon damals habe ich Trailrunning geliebt, ohne aber zu wissen, dass es Trailrunning heißt. Heutzutage nutze ich gern die Aufenthalte bei meinen Eltern, um die alten Wege zu laufen.

An diesem zweiten Weihnachtstag nun also raus, bei ziemlich seifigem Untergrund, mit falscher Ausrüstung (zu wenig Grip, zu dicke Oberbekleidung) und weihnachtlich vollem Bauch. Aber egal, es macht einfach so viel Spaß hier zu rennen, auch wenn es nach dem Knieschmerz und dem Leistungsloch noch nicht so richtig rund läuft.

alle Fotos in Farbe ansehen
alle Fotos in Schwarzweiß ansehen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bilder von Marco. Setzen Sie ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.