Danish Dolomites

Zurück von der Insel Møn. Eine kleine, wunderschöne Insel in der Dänischen Südsee. Und ein fotografisches Wunderland. Wanderungen durch den Store Klinteskov und an den Klippen entlang, am Strand baden, Drachen steigen lassen, Flintsteine, Donnerkeile und Hühnergötter suchen, das Treiben in den Häfen beobachten, mittelalterliche Kirchen und bronzezeitliche Dolmen besichtigen, wunderschöne Galerien besuchen… die Insel steckt voller Überraschungen. Dieses Foto ist ein Panoramabild aus 4 Einzelaufnahmen, entstanden kurz nach Sonnenaufgang an der Kreideküste. Erstaunlich, welche schönen Felsfiguren aus Kreide es hier gibt. Diese Zinnen erinnern ein wenig an die Vajolettürme in den Dolomiten. Die Felsformation heißt Græderen, zu deutsch ‚Heuler‘. Wenn ich die dänische Beschreibung richtig verstanden habe, bezieht sich der Name auf einen eisenhaltigen Quellaustritt am Felsen. Vielleicht weint er aber auch, weil er der nächste sein könnte, der im Meer verschwindet, nach den Abstürzen der Sommerspitze in 1980 und 88 sowie dem gewaltigen Erdrutsch des Store Taler in 2007. Und so etwas geht sogar ganz allein mit den Kräften der Natur, ohne das berühmte ‚Danish Dynamite‘ ;-) Mehr Fotos von Møn in Kürze!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.