Neuauflage der Orchideenbroschüre

Vom Biosphärenreservat Rhön gibt es ein publizistisches Weihnachtsgeschenk: die neu aufgelegte, mit vielen neuen Fotos und aktualisierten Informationen überarbeitete Broschüre über Orchideen in der Rhön und ihre Lebensräume. Umso erfreulicher, da mein 2009 erschienenes Buch inzwischen vergriffen ist. Die ursprünglich 2008 erschienene Broschüre ist immer noch sehr beliebt, daher wurde nun eine Neuauflage vorgenommen. Es werden alle heimischen Arten gezeigt und ihre Lebensräume dargestellt. Das Heft liefert Basisinformationen über Entstehung, Nutzung, Gefährdung, Schutz und Pflege der Orchideenlebensräume.
Weiterlesen

m-klueber.de im neuen Design

Es war wieder mal an der Zeit, etwas zu ändern.
Die Seite lag so lange still, weil das alte Design nicht mehr weiterentwickelt werden konnte. Aber jetzt ist die Seite endlich auch im Smartphone- und Tablet-Zeitalter angekommen. Sie ist jetzt responsiv und ich hoffe somit auch wieder schön anzusehen.
Viel Freude damit, und schauen Sie doch mal in mein neues Portfolio!
Marco Klüber
Weiterlesen

Kebnekaise

Mit den Gipfelhöhen großer Alpenberge können die Berge im hohen Norden Skandinaviens nicht konkurrieren, doch dank ihrer Lage nördlich des Polarkreises bieten sie ein großartig wildes und hochalpines Ambiente. Mit seinen 2111 Metern Meereshöhe ist der Kebnekaise sozusagen ein klimatischer Viertausender und ein Traumziel am Ende des Kontinents.
Der Artikel ist im Magazin ‚ALPIN‘, Ausgabe 12/2006, erschienen.
Weiterlesen

Hessisches Kegelspiel –
alle Neune, die Kugel und der Spieler

Kegelsport der etwas anderen Art: Eine Gewalttour quer durch das Hessische Kegelspiel in der nördlichen Rhön. Alle Kegelberge an einem Tag. Schon vor einiger Zeit hatte Jan die Überlegung aufgebracht, alle Kegel des Hessischen Kegelspiels zu einer Tour zusammen zu fassen. Bei der Planung herrschte zunächst einmal etwas Unklarheit, welche Vulkankegel denn nun alle dazugehören. Die neun dicht beieinander stehenden Berge Kleinberg, Gehilfersberg, Morsberg, Hübelsberg, Stallberg, Appelsberg, Rückersberg, Lichtberg und Wieselsberg sind unstrittig. Manche bezeichnen den Gehilfersberg als Kugel, andere wiederum den etwas abseits stehenden Stoppelsberg. Der Soisberg wird manchmal als »Kegelkönig« bezeichnet. Summa summarum sind also elf Berge zu besteigen.
Der Artikel ist im Rhön-Magazin Herbst 2016 erschienen.
Weiterlesen

Monte Disgrazia

Wer in der Bernina-Gruppe unterwegs ist, dem wird früher oder später ein gewaltiger freistehender Drachenrücken in südwestlicher Blickrichtung auffallen. Monte Disgrazia heißt dieser Berg, Unglücksberg. Ein Berg, der unweigerlich fasziniert und den Wunsch weckt, einmal oben zu stehen. Dass das kein ganz einfaches Unterfangen ist, erscheint auf den ersten Blick klar. Doch wie geht man mit dem zwiespältigen Gefühl, das dieser Name verursacht, um?
Der Artikel ist im Magazin ‚ALPIN‘, Ausgabe 11/2010, erschienen.
Weiterlesen

Antelao

Im Bücherregal meines Vaters steht ein altes Buch von Luis Trenker mit einem Bild des Antelao darin. Es zeigt den als »Dolomitenkönig« bezeichneten Berg, in Neuschnee gehüllt, über den herbstlichen Lärchenwäldern des Cadore. Es ist eines dieser Bilder, die einem bergbegeisterten Jungen nicht eher aus dem Kopf gehen, bis er oben war. Bis dahin dauerte es zwar noch lange, aber schließlich ging der Traum in Erfüllung.
Der Artikel ist im Magazin ‚ALPIN‘, Ausgabe 1/2009, erschienen.
Weiterlesen

Buch »Orchideen in der Rhön«

Buch
Marco Klüber: Orchideen in der Rhön
edition alpha, Weinbergstraße 16, 36093 Künzell / Dietershausen
Format 14 x 18,3 cm, 256 Seiten, Klappenbroschur, durchgehend farbig bebildert
ISBN: 978-3-941987-01-2
Preis: 23,90 Euro
Erschienen im Dezember 2009, inzwischen vergriffen.

Die Orchideen – eine der faszinierendsten Pflanzenfamilien im Spektrum der einheimischen Flora. Unsere wild wachsenden Orchideen mit ihren vielfältig differenzierten Lebensformen, spektakulären – wenn auch kleinen – Blüten und perfekten Bestäubungsmechanismen vermitteln einen nachhaltigen Eindruck vom Reichtum unserer Natur. Sie strahlen einen ähnlichen Zauber aus wie ihre tropischen Verwandten – man muss nur näher hinsehen!
Das Buch über die Orchideen in der Rhön – ihre Lebensweise und ihre Lebensräume, Bestimmungsschlüssel und Exkursionstipps, alle Arten in Wort und Bild.
Weiterlesen

Buch: »Natur|Räume«

Buch
Marco Klüber: Natur|Räume
Europäische Landschaften im Portrait
edition alpha, Weinbergstraße 16, 36093 Künzell / Dietershausen
Format 19 x 26 cm, 188 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-941987-02-9
Preis: 34,90 Euro

Der Fotograf Marco Klüber portraitiert europäische Natur- und Kulturlandschaften in Bildern und Reportagen. Die Bildreise führt von seiner Heimat, der Rhön, über Skandinavien und Irland in den Mittelmeerraum und schließlich in die Alpen.
Weiterlesen

Broschüre: Orchideen in der Rhön und ihre Lebensräume schützen – pflegen – bewahren

Informationsbroschüre, erarbeitet im Auftrag des Landkreises Fulda, Sachgebiet Biosphärenreservat Rhön.
Die 2008 erschienene Info-Broschüre über die Orchideen in der Rhön und ihre Lebensräume komplettiert die LIFE-Broschüren über rhöntypische Lebensräume. Es werden alle heimischen Arten gezeigt und ihre Lebensräume dargestellt. Das Heft liefert Basisinformationen über Entstehung, Nutzung, Gefährdung, Schutz und Pflege der Orchideenlebensräume.
Weiterlesen

Orchideenfotografie in der Rhön in »NaturFoto«

Im Spektrum der einheimischen Pflanzenwelt kommt den Orchideen besondere Aufmerksamkeit zu, denn mit vielfältig differenzierten Lebensformen, spektakulären Blüten und perfekten Bestäubungsmechanismen vermitteln sie vielen Naturfreunden einen nachhaltigen Eindruck vom Reichtum der Natur. Unsere wild wachsenden Orchideen strahlen einen ähnlichen Zauber aus wie ihre tropischen Verwandten – man muss oft nur näher hinsehen.
Reportage im Magazin ‘NaturFoto’, Ausgabe Juni/2007
Weiterlesen

Die Zusammensetzung der Rhöner Orchideenflora

In der Rhön rücken Orchideenarten sehr unterschiedlicher Herkunft und Verbreitung eng aneinander. Neben den typisch mitteleuropäischen Orchideen, die einen Großteil des Artenspektrums bilden, kommen auch Arten vor, die sonst vorwiegend in atlantischen, kontinentalen, borealen und mediterranen Klimazonen verbreitet sind. 48 in der Rhön nachgewiesene Orchideentaxa werden hinsichtlich ihrer Chorologie, ihrer historischen und rezenten Verbreitung in der Rhön und ihrer gegenwärtigen Bestandssituation und Gefährdung betrachtet, die Gesamtheit der Rhöner Orchideenflora wird in ihrem geobotanischen Kontext dargestellt.
Wissenschaftlicher Artikel in ‘Beiträge zur Naturkunde in Osthessen’, Band 43
Weiterlesen