Sterna paradisaea

Pure Anmut: eine Küstenseeschwalbe Sterna paradisaea bewacht ihr Gelege an den steinigen Stränden der Insel Fårö. Wer ihr zu Nahe kommt, wird mit Scheinattacken aus der Luft konfrontiert. Falkengleich flattern die Seeschwalben in der Luft und stürzen dann plötzlich herab. Doch im Gegensatz zu Möwen drohen sie meist nur und stoßen nicht zu. Diese grazilen Vögel sind wahre Hochleistungssportler. Sie brüten in den Nordpolarregionen und überwintern in den Südpolarregionen. Je nach Flugroute legen sie deshalb 30.000 bis 80.000 Kilometer im Jahr zurück.

Ein Gedanke zu „Sterna paradisaea

  1. Ein klasse Foto! Ihre Fotos sind sowieso im Allgemeinen immer sehr gelungen, ich freue mich schon auf weitere Bilder.

    Antwort von Marco:
    Vielen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.